Markt der Möglichkeiten – Freundschaft durch Vielfalt

Es ist schon über ein Jahr her, seitdem Menschen die gefährliche Reise nach Deutschland angetreten haben. Einige von Ihnen haben es nicht geschafft. Für diejenigen, die es geschafft haben, stehen noch große Hürden bevor. Aufgrund dieser Situation haben viele Deutsche ihre Herzen geöffnet und wollen helfen. Spenden wurden gesammelt, Unterkünfte gebaut und die Hilfesuchenden mit Essen versorgt. Aber das alleine reicht nicht aus.

Ein syrischer Junge auf Chios (Griechenland)

Er fotografiert gerade einen streunenden Hund. Es könnte auch ein Urlaubsfoto sein. Rechts am Bildrand beginnt hinter der historischen Stadtmauer von Chios das Auffanglager, UNHCR Arzte ohne Grenzen und unzählige freiwillige Helfer aus ganz Europa arbeiten dort. Wie ist sein Name, was ist seine Geschichte? Hat er es noch nach Europa… in die EU .. auf die Balkanroute geschafft? Ist er noch dort, musste er in die Türkei zurück…?

 

Menschen brauchen Beschäftigung, das Gefühl, dass sie zur Gesellschaft gehören, und Möglichkeiten sich zu entwickeln. Der Markt der Möglichkeiten versammelt eine Koalition von Organisationen, Vereinen, Künstler*innen, Musi- ker*innen, Sportler*innen und Privatpersonen, die ihre Talente für eine offene und tolerante Gesellschaft einsetzen. Du wirst es schon merken, diese Koalition ist international und hat Mitglieder aus allen Schichten der Gesellschaft in sich vereint. Sie sind heute hier um zu zeigen, was sie machen und wie du dich Ihnen anschliessen kannst.Geniesse den Tag auf dem Markt der Möglichkeiten mit uns!
Iss, Trink, Lausche der Musik; aber vor allem sei eins mit uns in der Arbeit, unsere Gesellschaft zu- sammen zubringen. Die Welt spielt verrückt und deswegen müssen wir zusammen halten und einander tragen.

 

Amanuddin

In einem Monat von Afghanistan nach Erfurt, wurde Amanuddin mit elf anderen minder- jährigen Flüchtlingen liebevoll aufgenommen von einem Team Sozialarbeitern. Im Dezember
18 geworden und aus der behüteten Betreuung entlassen, fand er eine kleine Patenfamilie.

„Mika und Milo sind wie Brüder für mich“, sagt er und seine Augen strahlen.

Programm

1200 Eröffnung
1759 Ende / Außenbereich
1801 Aftershow Dance Music Kalif Storch
2200 Ende

►Programmheft zum Download

Permalink